Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung ab 2026

Die Bundesregierung treibt den Ausbau der Ganztagsbetreuung in der Grundschule voran. Ab dem Schuljahr 2026/2027 soll es für jedes Grundschulkind nach und nach einen entsprechenden Rechtsanspruch geben. Nachdem der Vermittlungsausschuss sich auf einen Kompromiss geeinigt hat, stimmte der Bundestag dem Vorhaben zu. Nun muss der Bundesrat noch abschließend grünes Licht geben.

Die Bundesregierung investiert 3,5 Mrd Euro in den Ausbau und damit für

  • bessere individuelle Förderung von Schülerinnen und Schülern
  • bessere Teilhabechancen benachteiligter Kinder
  • bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Hintergründe für die Ganztagsbetreuung

Schutz der Kinder
Datenschutz

Im Umgang mit personenbezogene Daten, die bei der Identifizierung zur Online-Anmeldung angegeben werden, muss sichergestellt sein, dass diese Daten geschützt werden.
Mit unseren Erfahrungen im Hochsicherheitsbereich, unter anderem bei Behörden, garantieren wir als zertifizierte Datenschützer die Sicherheit Ihrer Daten. Besonders wenn es um Kinder geht.

Familie und Beruf
Förderung von Familie und Beruf

Familie und Beruf zu vereinen fällt nicht immer leicht. Ob alleinerziehend oder zu zweit, in den meisten Fällen arbeiten beide Elternteile oft Ganztags um ihre Familie zu ernähren. Durch die Förderung der Bundesländer soll die offene Ganztagsschule nun ein Recht für alle werden. Denn nicht nur für Eltern, sondern auch für Kinder ist die Ganztagsbetreuung eine Bereicherung.

Zu wenig Plätze
120% mehr Plätze benötigt

Seid beginn des 21. Jahrhunderts verfolgen wir eine stark ansteigende Zahl an benötigten Plätzen in der Ganztagsbetreuung. Diese alarmierenden Zahlen verdeutlichen die Dringlichkeit, Verwaltungsplätze durch die Digitalisierung von Prozessen, wie zum Beispiel die Anmeldung, Abrechnung und Anwesenheit zu ersetzen und mehr Personal in der Betreuung einzusetzen.

Neues Gesetzt
5% der Fördermittel werden durch Falschangaben erschlichen

Den erforderlichen Ganztagsausbau unterstützt der Bund mit Finanzhilfen in Höhe von bis zu 3,5 Milliarden Euro. Davon werden 750 Millionen Euro über das Investitionsprogramm zum beschleunigten Ausbau der Bildungsinfrastruktur für Grundschulkinder bereits seit Ende 2020 bereitgestellt.

Zur Anwendung und mehr erfahren

Welche Fragen stellen sich in der Verwaltung?

Werden mehr Mitarbeiter*innen bei den Kindern benötigt?

In welchen Stadtteilen ist eine höhere Betreuung notwendig?

Gibt es lokal eine hohe Quote an abwesenden Kindern in der OGS?

Welche Gehaltsgruppe nimmt die OGS in Anspruch?

Entdecken Sie eine hochsichere Anwendung, die alle Fragen bezüglich Sicherheit und Verwaltungsprobleme bei der offenen Ganztagsschule beantworten kann:

Denn es geht nur um unsere Kinder

Gesundheit
Lebensnotwendige Daten von Kindern wie Allergien müssen ausgetauscht werden

Skib unsere Schulkindbetreuung ist eine Anwendung, die wir als zertifizierte Datenschützer entwickelt haben, um solch wichtige Informationen verschlüsselt unterzubringen. Außerdem haben wir für den äußersten Notfall einen Killswitch angelegt, den nur gewisse Personen betätigen können.

Recht auf Datenintegrität besonders bei Kindern.

Wir Achten auf die drei Sicherheitssäulen wie

  • Vertraulichkeit
  • Integrität
  • Verfügbarkeit

um die Daten Ihrer Kinder zu schützen

Datennutzung

Nutzung der Daten nach dem Need-to-Know-Prinzip:
Dieses Sicherheitsziel für geheime Informationen bedeutet: Auch wenn eine Person grundsätzlich Zugriff auf Daten oder Informationen dieser Sicherheitsebene hat, verbietet das Need-to-Know-Prinzip den Zugriff auf diese Daten. Dies gilt für Informationen, die nicht unmittelbar für die Erfüllung einer konkreten Aufgabe von dieser Person benötigt werden.

Datenschutz
Verlust von Daten kann irreversible Schäden verursachen

Um den Verlust von Daten zu verhindern, gilt es mehrere Regeln zu beachten. Die Anwendung Skib basiert auf den höchsten Sicherheitsstufen, die es beim Datenschutz aktuell geben kann. Unsere Security Maßnahmen entsprechen denen der Behörden, da wir auch in diesen Bereichen tätig sind.

Zur Anwendung und mehr zur Sicherheit erfahren

Darum haben wir SKiB entwickelt, eine Anwendung für
die Verwaltung, Eltern und Organisationen

Dem Kind wird von den Eltern ein Profil angelegt, auf dem alle nötigen Informationen zum Kind nur für die Schulen oder Organisationen zugänglich sind.

Mit ein paar Klicks kann für das Kind eine Betreuung gebucht werden. Um der Organisation Planungssicherheit zu gewährleisten, ist eine Stornierung jederzeit in Absprache mit der Organisation möglich.

Die Anmeldung erfolgt über eine Webanwendung und die Bestätigung kommt per E-Mail. Es ist nicht mehr notwendig, die Anmeldung per PDF und Handschriftlich abzugeben.

Durch die Anmeldung zur Schulkindbetreuung kann ein Platz reserviert oder endgültig gebucht werden.

Informationen zum Kind oder der Situation der Eltern können jederzeit angepasst werden.

Der Betreuungsplan kann pro Jahr, Schule und Betreuungskonzept individuell gestaltet werden.

Alle Preise für die Betreuung werden anhand der bereits eingegebenen Daten schon während der Anmeldung berechnet.

Alle zu wissenden Informationen des Kindes sind für die Verwaltung schnell zugänglich. Das Bedeutet, mehr Zeit und Personal für die Betreuung.

Der Kalender gibt automatisch an, wie viele freie Plätze in den Betreuungsstätten verfügbar sind. Falls alle Plätze vergeben sind, werden die Kinder auf einer Warteliste eingetragen.

Alle Änderungen sind nach dem Speichern sofort abrufbar.

SKiB übernimmt vereinfacht die Buchführung. Die Verwaltung hat die Möglichkeit, den Zahlungsvorgang als Excel Tabelle herunterzuladen, um den Überblick zu erhalten. Zudem wird automatisch eine SEPA Datei erstellt.

Die Organisation kann Live sehen, welche Kinder anwesend sind. Gerade in Zeiten von Corona ist es wichtig Kontakte nachverfolgen zu können.

Durch die Digitalisierung der Anmeldung wird die Übersicht garantiert und kein Kind wird mehr aus Verwaltungsfehlern trotz Anmeldung ohne Betreuung da stehen.

Betreuuer können durch genaue Angaben eine frühzeitige Ressourcenplanung führen, wie zum Beispiel die nötige Anzahl Betreuer.

Vorteile für die Schulträger

Schulträger können aktuelle aber auch historische Daten exportieren und weiter verarbeiten.

Alle Daten sind direkt im Excel Format vorhanden. Schulträger müssen nicht mehr auf das Feedback der Organisationen warten.

Die Städte können die Entwicklung der Schulkindbetreuung über die Jahre verfolgen und sehen wie eingeleitete Maßnahmen wirken.

Durch die Anwendung von SKiB unsere Schulkindbetreuung, können wir 25% mehr Betreuungsplätze durch die Reduzierung von Verwaltungsaufwänden schaffen. 


2008 wurden 379 146 Plätze benötigt
2018 waren es schon 582 125

100% Akzeptanz durch die Eltern bei 15 Minuten Anmeldezeit

100% Akzeptanz durch die Verwaltungsangestellten durch 80% Zeitersparnis in der Verwaltung

Immer und überall verfügbar:
Mit der Skib-App können alle nötigen Informationen schnell und übersichtlich verwaltet werden.

Zur Anwendung und mehr zur Sicherheit erfahren

Entdecken Sie SKiB , unsere Webanwendung für die Anmeldung und Verwaltung von OGS Plätzen in Ihrer Schule

Der Schulträger von Morgen stellt eine innovative, moderne und transparente Informationsplattform sowie Anmeldung und Verwaltung allen Beteiligten zur Verfügung.
Kommunikation

bei der sich jeder verstanden fühlt, ganz einfach über die SKiB Anwendung

Timemanagement

Eine Anmeldung kann 24/7 vollzogen werden

Informationen

Alle Informationen befinden sich auf einer Anwendung

Wir beraten Städte bei der Umsetzung Ihrer Schulkindbetreuung gerne individuell:


...
Zur Anwendung und mehr zur Sicherheit erfahren